Gesundheitsversorgung von Mutter und Kinder sicherstellen.

Licht für das Mutter und Kinder Gesundheit Center.

In Somalia gehören die Mütter- und Säuglingssterblichkeitsraten zu den höchsten der Welt. Garowe ist die Hauptstadt der Region Nugaal und administrative Hauptstadt des Puntland State im Nordosten Somalias. Die Einwohnerzahl von Garowe wird auf 400.000 Menschen geschätzt. Es gibt nur eine öffentliche Klinik im Westen der Stadt.

Zur Verbesserung der Versorgung der Armen und Benachteiligten in der Bevölkerung, insbesondere von durch Dürre vertriebenen ehemaligen Nomaden und vor dem Bürgerkrieg in Südsomalia geflohene (internally displaced), wurde von einer lokalen Frauenorganisation ein einfaches Gesundheitszentrum aufgebaut. Das Zentrum befand sich in einem desolaten Zustand: es gab kaum Ausrüstung und das Personal war dadurch demotiviert.

Durch mehrere Projekte und mit Unterstützung von Partnerorganisationen gelang es Somcare, dieses Gesundheitszentrum mit eine Solaranlage und medizinischer Ausrüstung zu modernisieren und die Gesundheitsversorgung der Bewohner der zum Einzugsgebiet des Gesundheitszentrums im Ostteil der Stadt gehörenden Stadtteile Waberi, Camp Shabeele und Camp Jibagale in Garowe, Somalia stark verbessern.

Das kleine Gesundheitszentrum versorgt heute drei Gemeinden in Garowe, Somalia. Trotz der Verzögerung sehen wir das Projekt (EZ-Kleinprojektefonds) hat ihr wichtigstes Ziel erreicht. Die Kinder und Mütter Sterblichkeit würde von 25% auf 2% reduziert. Arbeitsbedingungen der Gesundheitspersonals erheblich verbessert und drei benachteiligte Gemeinden haben ein Basis Versorgung. Unserer Danke gilt an Schmitz Stiftung, SEZ-Baden Württemberg, RKH Kliniken von Bruchsal und Engagement Global.

Similar Posts